Achtsame Körperwahrnehmung

Glückstipp Nr. 3: Eine Tischplatte drücken macht glücklich

Die Psyche erhält ständig Rückmeldungen aus dem Körper über dessen Aktivitäten und Befindlichkeit, z. B. über Muskelbewegungen und -spannung. Du kannst lernen, über einen bewussten Umgang mit diesem so genannten Bodyfeedback deine Stimmung positiv zu beeinflussen. Ebenfalls wichtig: Der regelmäßige Gebrauch von Suchtmitteln kann die Anzahl der D2-Rezeptoren im Gehirn reduzieren. Je geringer aber deren Anzahl ist, umso schwieriger wird es, Lebensfreude zu empfinden.

Wenn du eine positive Grundeinstellung in dir erzeugen und deine Leistungsfähigkeit aktivieren möchtest (z. B. vor dem Lösen einer schwierigen Aufgabe), dann leg beide Hände flach unter eine Tischplatte und spanne die Arme leicht an, als ob du den Tisch anheben wolltest. Diese Position zehn Sekunden halten und mehrmals wiederholen. Über das so genannte „Bodyfeedback“ sendest du auf diesem Weg positive Signale von Zuversicht und Energie an dein Gehirn.